Schröpfen / Schröpfmassage

     Das körpereigene Immunsystem natürlich anregen – seit 5000 Jahren bewährt.

     

    Panta rhei 

     „alles fließt“

     

    Immer mehr Menschen wünschen sich Heilmethoden , die frei von chemischen Stoffen und Nebenwirkungen sind.  Das Schröpfen bietet sich hier seit 5000 Jahren als bewährtes Verfahren an.



    Es wirkt regulierend, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und beschleunigt den Heilungsprozess.

    Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert.
    Wissenschaftlich bekannte und in der Medizin genutzte Zusammenhänge (Reflexzonen zwischen Haut und inneren Organen) werden für den Therapieerfolg ebenso genutzt wie eine lokale Anwendung. (Wir schröpfen nur „trocken“ = unblutig.)

    Die Schröpfmassage ist eine ganzheitliche Ordnungstherapie. Sie wirkt u. a. entgiftend und ist so z. B. eine ideale Ergänzung zu Fastenkuren. Die Schröpfmassage ist besonders für ganzheitliche Probleme wie Migräne oder Regelbeschwerden geeignet.

    Anwendungsbeispiele für Schröpfen und Schröpfmassagen

    Asthma / Bronchitis * Kopfschmerzen / Migräne * Nackenverspannung rheumatische und arthritische Gelenkerkrankungen * Rückenschmerzen

    Tennisellenbogen * Ischiasbeschwerden * Arthrose (z.B. Knie oder Hüfte)

    Atemwegserkrankung (z.B. Asthma o. Lungenentzündung) *Schulter-Nacken-Beschwerden * Migräne