Pilates

     

      

    Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen.

    Das Training umfasst Kraftübungen, Stretching und bewusste AtmungErfunden hat es der 1883 in Mönchengladbach geborene Joseph Hubert Pilates.

    Er nannte seine Methode zunächst Contrology, da es bei Pilates darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern. Es handelt sich somit um eine ganzheitliche Methode. Pilates nannte die Korsettmuskulatur gerne das "Power House", das bedeutet so viel wie Kraftwerk und bezeichnet die vier Bauchmuskelgruppen, die das Energiezentrum des Körpers umschließen, die hochkomplexe Struktur des  Beckenbodens und der  Tiefenmuskulatur der Wirbelsäule.

      Dem Beckenboden kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Er hält, stützt und schützt die inneren Organe, wirkt bei der Atmungs- koordination mit und spielt für die aufrechte Körperhaltung eine wichtige Rolle. Durch ein bewusstes Training des Beckenbodens können viele Haltungs- probleme im Rücken, am Knie und im Fuß positiv beeinflusst werden –

    bei Frauen und Männern!

     

    Piates hat ursprünglich sogar nur Männer unterrichte z.B bei Scottland Yard.

     

    Als ehemaliger Boxer und Turner fand er es selbstverständlich, dass bei männlichen Trainierenden mehr Kraft und Kraftausdauer in die Übungen mit einfloss.

      

    Wichtige Prinzipien:

    Kontrolle

    Ein wesentlicher Grundsatz des Trainings ist die kontrollierte Ausführung aller Übungen  und Bewegungen. Dadurch sollen auch die kleineren „Helfermuskeln“ gestärkt werden.

    Konzentration

    Mit Hilfe von Konzentration sollen Körper und Geist in Harmonie gebracht werden. Jede Bewegung soll mental kontrolliert werden, die Konzentration soll ganz auf den Körper gerichtet sein.

     

    Atmung

    Bewusste Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. Sie soll Verspannungen entgegen- wirken und die Kontrolle über den Körper erhöhen. Deshalb wird die Atmung in das Zwerchfell trainiert.

    Zentrierung

    Mit Zentrierung ist die Stärkung der Körpermitte gemeint, das so genannte Powerhousedas vom Brustkorb bis zum Becken reicht und alle wichtigen Organe enthält. Die Stärkung der Powerhouse-Muskulatur kräftigt vor allem den Rücken und kann sich bei Rückenschmerzen positiv auswirken.

    Entspannung

    Bewusste Entspannung soll helfen, Verspannungen aufzufinden und zu lösen.

    Fließende Bewegung

    Alle Übungen werden in fließenden Bewegungen ausgeführt, ohne längere Unter- brechungen. Es gibt keine abrupten isolierten Bewegungen.

    Pilates bieten wir Ihnen als Einzelcoaching und Gruppenevent an.

     

    Es eignet sich besonders gut für Gesundheitsmanagement in Unternehmen.